3 Wochenende Offene Tür in Bern


Zum Abschied laden wir Freunde, Kunden und Noch-Nicht-Kunden, Autor/innen und Künstler/inne, Neugierige  in unsere bisherigen Geschäftsräume in Bern ein.

Wir freuen uns, viele von unseren Freunden wiederzusehen und neue kennenzulernen. Die Verlagsleiterin Bettina Zürcher wird uns durch eine Ausstellung führen über

  • unser Kunstprogramm
  • verschiedene Ausführungen und Anwendungen des WIDUWYTT
  • unsere Dienstleistungen und Projekte(ideen)
  • Möglichkeiten in Bara-Edition produkt- und projektspezifisch zu investieren
  • den Verein Na Elikia und von ihm unterstützte Projekte

Fr. 17. 3. 19h-20h
Sa 18.3. 11h-12h

Karin Oberholzer führt uns durch eine Yoga Nidra Meditation zu tiefer Entspannung und Verbundenheit mit uns selbst und dem göttlichen Ganzen. Sie hat bei Kamini Desai in Phoenix die Ausbildung zur Yoga-Nidra Lehrerin gemacht und möchte das Glücksgefühl und das wunderbare Stillstehen der Welt, das sie bei der Meditation erfährt weitergeben.

karin.oberholzer@datazug.ch

Download
KarinOberholzerYogaNidra.pdf
Adobe Acrobat Dokument 19.2 KB

Sa 18.3. ab 13h

Richard Kalonji berichtet über die Situation von Behinderten in seiner Heimat Kongo und die Ziele und Aktivitäten des Vereins ACOLDEMHA in Kinshasa. Er zeigt wie wir diesen in seiner Arbeit unterstützen können (nicht nur mit Geld) und beantwortet unsere Fragen.

Facebook.com/Asbl_Acoldemha

Email Richard Kalonji: everyrichka@yahoo.com

Sa 25.3.
17h bis 19h

Die Pianistin und Autorin Iris Ritter Gerber liest aus Ihrem Roman NACHTWERK (Zytglogge Verlag, 2011), einer Homage an die Berner Komponistin Margrit Zimmermann
und spielt einige kurze Klavierstücke von ihr.

www.gerberritter.ch

Freitag 10./17./24. März  ab 17h (bis ca. 22h)

Samstag 11./18./25. März ab 13h (bis ca. 22h)
(Ausnahme: 18.3. Yoga Nidra
mit Karin Oberholzer ab 10h)

Sonntag 12./19./26. März  ab 11h (bis ca. 20h)

 

Anmeldung erwünscht an
bettina.zuercher@bara-edition.ch

Special Guests

An den meisten Tagen werden ein oder zwei Anlässe zu bestimmten Themen stattfinden. 

Daneben gibt es aber genügend Raum und Zeit zum einfach sein, zum Schwatzen, Trinken, etwas knabbern.

Fr 10.3. 18h-20h
Isabel Zubieta stellt Konzept und Ziele ihrer Firma LARES vor. Damit will sie der Arbeit für Haus und Herd, der Kunst der Haushaltführung, ihren Wert und die spirituelle Dimension zurückgeben. Ebenso wichtig ist es ihr, Migrant/innen und anderen an den Rand des Arbeitsmarkts gedrängten Menschen zu ermöglichen, ein gerechtes Erwerbseinkommen zu erzielen und die Freude an der Arbeit und die Selbstachtung zurückzugewinnen.

Sa 11.3. ab 13h
Berufsbildung, Technologietransfer und Unterstützung bei der Gründung von (kooperativen) Unternehmen bilden für die nächsten Jahre einen der Schwerpunkte des Vereins Na Elikia. Domino Frank (Corridors of Peace, Rotary Peace Fellows) spricht mit uns über seine langjährige Arbeit, die er in diesem Bereich in Asien und Afrika geleistet hat.
www.facebook.com/www.corridorsofpeace.org/

So 12.3. ab 17h

Die Körper-therapeutin (Fussreflexzonen- und Bindegeweb-Massagen, Rebalancing), Kinderbetreuerin und Märchenerzählerin 
Barbara Lüscher
erzählt klanguntermalte Märchen und sonst Berührendes.
luscherbarbara1@gmail.com

079 299 74 49

Fr 24.3. 18h-20h

David Salzmann
von der DELPHINZONE
steht  uns Frage und Antwort  zu Mobilem und Immobilem, zu Bewegtem und Bewegendem im Liegenschaftenmarkt in der Länggasse in Bern

www.delphinzone.ch

So 26.3. 14h-17h

Joël Hakizimana erzählt uns mit Wort und Bild über sein Heimatland Burundi, das er mit seiner Familie als Vorschulkind verlassen musste, das er aber immer wieder besucht, dem er mit Kopf und Herz verbunden bleibt. Er beantwortet so gut er kann auch unsere Fragen zum burundischen Partnerverein  von Na Elikia, Recovi, und den Projekten, die wir dort unterstützen und hier vorstellen.