Zeitgeschichte live

Teil 1: Les fleurs, les racines et les semences du mal

Die Blüten/Blumen, Wurzeln und Samen des Bösen/Schlechten/Schmerzes/Übels


13.7.1926: Hermann Hesse,  aus einem Brief an Helene Welti: Ich vergesse es ja oft genug, aber ganz und gar davon wegsehen und es vergessen kann ich doch nicht, wie die ganze Welt mit vollen Segelnd und schmetternder Musik auf den nächsten Krieg los selgelt. Dazu habe ich unter dem letzten Krieg allzu sehr gelitten.

1928: Joseph Goebbels (nach den Wahlen): Wir gehen in den Reichstag hinein [mit 2.6% der Stimmen, 12 Abgeordneten], um uns im Waffenarsenal der Demokratie mit deren eigenen Waffen zu versorgen. Wir werden Reichstagsabgeordnete, um die Weimarer Gesinnung mit ihrer eigenen Gesinnung lahmzulegen. Wenn die Demokratie so dumm ist, um uns für diesen Bärendienst Freikarten und Diäten zu geben, so ist das ihre eigene Sache.

 

Ostern 2020: Wenn sich schon damals genügend viele Menschen mit genügend Engagement und Intelligenz für die Mitbestimmungs- und Mitwirkungsrechte von uns allen eingesetzt hätten ....

 

Nutzen wir dieses Mal das Zeitfenster, das uns bleibt!

Um etwas wirkungsvoll zu bewirken, ist es wichtig, möglichst gut zu verstehen, was im Hintergrund wirkt.

Zu einem solchen Verständnis beizutragen, ist der Sinn und der Zweck der auf diesen Seiten fortlaufend veröffentlichten Beiträge.

 

Mitwirkung willkommen
(Kommentare; eigene Beiträge. Kontakt via contact[-at-]bara-edition.ch oder Kontaktformular)

 

Zeichen der Zeit

Wie die folgenden "Zeichen der Zeit" zeigen, gibt es neben vielen andern guten Zeichen, die hier im Moment noch zu kurz kommen, vor allem dieses eine: Die hier folgenden Medienbeiträge werden geschrieben und veröffentlicht.


Im Rohstoffhandel ist die Schweiz eine Grossmacht

https://www.nzz.ch/wirtschaft/auch-wenn-die-schweiz-keine-erdoelfelder-hat-die-niedrigen-oelpreise-bewegen-die-wirtschaftsleistung-ld.1556449


8.5.2020 Prof. Neil Ferguson: 100'000 Tote in Schweden? Hosen runter ...

Aus Bilanz-Briefing vom 8. Mai, von Dirk Schütz, Chef-Redaktor



29.4.2020 Anklage im Fall Lübcke (wegen Flüchtlingspolitik erschossen)


Immer mehr werden schon in jungen Jahren zu Milliardär/innen


19.4.2020 Corona Tracing App: Wer steckt hinter der Zürcher Firma AGT International?


13.4.2020 China: Regierung sagt Ausländer bringen Corona zurück

Tagesschau ARD, 13.4.2020, Steffen Wurzel, Shanghai

https://www.tagesschau.de/ausland/corona-china-auslaender-101.html


2.4.2020 Russland: Corona-Hilfe an Westen, Langstreckenbomber über Atlantik


30.3.2020 Corona-Krise: Orban kann jetzt Ungarn per Dekret regieren


27.3.2020 Weitreichende Möglichkeiten zur Einschränkung der Grundrechte


21.3.2020 USA: Weitreichende Notrechte gefordert wegen Corona


5.8.2019: Kaschmir, Aufhebung Sonderstatus, Kollektivhaft


27.2.2020 Rohstoffhandel Schweiz und Geldwäscherei


Mai 2019 "Io sono Salvini" - Salvinis Nähe zum Neofaschismus


Oktober 2018: China legalisiert Umerziehungslager für Uiguren


19.7.2018 Knesset verabschiedet Nationalstaatengesetz


2018/2017, Timothy Snyder: The Road to Freedom, On Tyranny

The past is another country, the old saying goes. The same might be said of the future. But which country? For Europeans and Americans today, the answer is Russia.
Today's Russia is an oligarchy propped up by illusions and repression. But it also represents the fulfilment of tendencies already present in the West. And if Moscow's drive to dissolve Western states and values succeeds, this could become our reality too.
In this visionary work of contemporary history, Timothy Snyder shows how Russia works within the West to destroy the West; by supporting the far right in Europe, invading Ukraine in 2014, and waging a cyberwar during the 2016 presidential campaign and the EU referendum. Nowhere is this more obvious than in the creation of Donald Trump, an American failure deployed as a Russian weapon.
https://www.youtube.com/watch?v=9urTazzgGAc

The Founding Fathers tried to protect us from the threat they knew, the tyranny that overcame ancient democracy. Today, our political order faces new threats, not unlike the totalitarianism of the twentieth century. We are no wiser than the Europeans who saw democracy yield to fascism, Nazism, or communism. Our one advantage is that we might learn from their experience.

Timothy Snyder, 2017
Prof. of History Yale University,
Fellow at the Institute of Human Sciences, Vienna

https://www.youtube.com/watch?v=19IhRaWZUl4

 

 


August 2017 Beginn der (erneuten) Flucht der Rohyingas aus Myanmar

Es handelt sich hier um eine recht willkürliche Auswahl. So vieles fehlt - Erdogan und die Türkei, die Ermordung Kashoggis, Saudi-Arabien und Jemen, Russlands (et allii?) Einmischung in die US-Wahlen und den Brexit usw. usf.

 

Bettina Zürcher, 13.4.2020